GEMEINSAM FÜR EIN STARKES FLEISCHERHANDWERK.

Ausbildung

Berufe mit Tradition und Perspektive

 

Anders als du denkst

Hier geht´s längst nicht mehr nur um die Wurst ;-)

Entdecke deine Möglichkeiten im Fleischerhandwerk.
Hier warten spannende Berufe auf dich, die anders sind, als du denkst…

Bild anklicken !

 

Von alters her steht das Fleischerhandwerk für qualitativ hochwertige Fleisch- und Wurstwaren.

Denn: Arbeiten im Fleischerhandwerk ist mehr als “nur” das Herstellen und Verkaufen von Fleisch und Wurst. Das Fleischerhandwerk orientiert sich an den vielseitigen Ansprüchen des Verbrauchers an das Lebensmittel “Fleisch”.

Bisher prägte sich beim Produkt Fleisch das Bild der Kalorien- und Energiequelle sowie des Eiweißlieferanten.

Neuerdings sagen Ernährungsfachleute jedoch, dass Fleisch für den Menschen auch eine zunehmende Quelle für Vitamine und Mineralstoffe ist.

Wer sich also heute entschließt, seinen Berufswunsch in diesem Wirtschaftszweig zu beginnen, entscheidet sich für einen gleichermaßen modernen wie traditionellen Ernährungsberuf in einem der bedeutendsten und personalstärksten Handwerkszweige. Zu seinen Trumpfkarten gehören Kreativität und Teamarbeit ebenso wie Dienstleistungs- und Servicedenken. Handwerkliche Fertigkeiten ergänzen sich mit einer zunehmenden Technisierung und Erweiterung der Service- und Dienstleistungsfunktionen.

Im Fleischerhandwerk gibt es zwei Ausbildungsberufe:

Ausbildung als Fleischer_in
Ausbildung als Fleischereifachverkäufer_in

Tolle Aktion des Berufskollegs Ehrenfeld !

Fleischer-Azubis aus dem 3. Lehrjahr zeigen Kochauszubildenden live und ausführlich die Grob- und Feinzerlegung (hier: Schwein), außerdem werden die Verwendungsmöglichkeiten der Fleischteile erklärt.

Schaut Euch den Film an !

Schlachttag des Berufskollegs Ehrenfeld !

Alljährlich – immer um Ostern – werden die Oberstufen der FleischerInnen und FachverkäuferInnen in die romantisch-rustikal anmutende Sindorfer Mühle eingeladen. Hier findet dann das Schlachten „Deutscher Riesen“ unter sachkundiger Anleitung des Berufsschullehrers und Fleischermeisters Jochen Schiffer statt. Im Rahmen der Ausbildung ist das Schlachten eines Tieres nicht mehr vorgeschrieben. Mit der Demonstration soll allen Auszubildenden die Möglichkeit gegeben werden, zumindest beim Schlachten von Hasen dabei zu sein. Herr Schiiffer erläuterte den interessierten TeilnehmerInnen den gesamten Schlachtprozess, seine Voraussetzungen, Besonderheiten sowie die Anatomie von Schlachttieren. Fachkundig wurde von der Lebendbeschau und der Ruhigstellung über die Betäubung und das Entbluten bis zum Abhängen der Schlachttiere der gesamte Prozess in der Praxis mit den Zuschauenden „hautnah“ geteilt.

auführlicher Bericht auf der Homepage der Berufsschule !