GEMEINSAM FÜR EIN STARKES FLEISCHERHANDWERK.

Fettwerte

Schauen Sie sich die Tabelle an – unsere Wurst ist bei weitem nicht so fett wie immer behauptet wird. Dies erklärt auch, dass durchschnittlich nur 28% der täglichen Fettaufnahme über Fleisch und Fleischzeugnisse aufgenommen wird. (Nationale Verzehrstudie).

Cholesterin-Info:
Fleisch und Fleischerzeugnisse enthalten 50-70 mg/100 g. Von den täglich aufgenommenen 500-700 mg Cholesterin stammen nur 130 mg aus Fleisch und Fleischerzeugnissen!
Auch über die Zusatzstoffe muß noch ein Wort verloren werden.
Laut Anlagen 1 der Fleischverordnung sind nur 20 zugelassen. Die Hälfte davon darf ausschließlich zur Behandlung von Därmen eingesetzt werden. Obwohl uns die EG in Zukunft mit fast 150 zugelassenen Zustatzstoffen “beglückt”, werden wir uns weiterhin 1. an die Vorgaben der Fleischverordnung halten und 2. nach den Leitsäzen für Fleisch und Fleischerzeugnisse des Deutschen Lebensmittelbuches produzieren.

In der handwerklichen Fleischerei finden folgende Zusatzstoffe Anwendungen:

1.Pökelsalz
verantwortlich für die schöne rote Farbe
2. Ascorbinsäure (Vitamin C) und Gdl (eine Säure des Traubenzucker)
zur beschleunigten Umrötung
3.Phosphat und die Salze der Genußsäuren
(Essig-, Wein-, Milch- und Zitronensäure) als Kutterhilfsmittel – sie gibt der Wurst den knackigen Biss
4.Mono- und Diglyzeride der Fettsäuren
als Emulgatoren
5. Tocopherole (Vitamin E) als Antioxidanten
6.Glutamat und lonisat
als Geschmacksverstärker
Wir verkaufen Rindfleisch aus deutscher Aufzucht und Herkunft – und dies schon seit Jahren!
Natürliches, energiereiches Futter, kurze Transportwege zu den Schlachtstätten, artgerechte Haltung in bäuerlichen Familien-betrieben garantieren eine einwandfreie und gesundheitlich unbedenkliche Qualität für unsere Fleisch- und Wursterzeugnisse. Dafür stehen wir mit unserem Namen.
Ihre Fleischer-Fachgeschäfte der Fleischer-Innung.